SEA/SEM

Suchmaschinenwerbung / Suchmaschinenmarketing / Google Ads

Suchmaschinen-Werbung
(Google Ads)

Einfach erklärt

Zuerst diese 3 unschlagbare Fakten, warum Du auf dieser Seite bleiben sollst, um zu begreifen, wie WICHTIG Suchmaschinen-Werbung für Dein Unternehmen ist: 

%
der Kunden sucht gezielt im Internet nach lokalen Angeboten
%
mehr Conversions mit Google Ads als mit organischer Suche
%
aller online Nutzer kommen mit Google Ads in Berührung

Was ist eigentlich Suchmaschinen-Werbung?

Suchmaschinenmarketing befasst sich mit allen Maßnahmen, um eine Website in den Suchmaschinen zu positionieren. Streng genommen ist Suchmaschinen-Marketing (SEM – Search Engine Marketing) ein Oberbegriff, welches sowohl die Suchmaschinen-Optimierung (SEO – Search Engine Optimization), als auch die Suchmaschinen-Werbung (SEA – Search Engine Advertising) umfasst.

SEM Grafik

Heutzutage wird der Begriff des Suchmaschinen-Marketings (SEM) oft und nicht ganz korrekt als Synonym zur bezahlten Werbung (vor allem Google Ads – früher Google AdWords) verwendet.

SEO beschäftigt sich mit den organischen Suchergebnissen, während mit SEA die bezahlten Anzeigen in Suchmaschinen gemeint sind. Das folgende Screenshot der Suche nach „friseur münchen“ veranschaulicht den Unterschied auf der Suchergebnisseite von Google:

SEM Bildschirmfoto Suchmaschinenoptimierung Beispiel
Erklärung: A: Google Ads Anzeigen (Suchmaschinen-Werbung / SEA) Suchmaschinenwerbung (SEA, im Englischen auch als Keyword Advertising bezeichnet) zielt auf den Anzeigenteil innerhalb der Suchmaschinen ab. SEA gehört auch zum sogenannten PPC Advertising (Pay per Click Advertising). Dabei geht es alle Werbeformen im Internet, die über Clicks abgerechnet werden (Textanzeigen, Display Ads, Social-Media-Werbung wie z.B. Facebook-Ads, Instagram-Werbung, Video Ads bei YouTube). BGoogle MyBusiness Suchergebnisse C: Treffer im organischen Index von Google (Suchmaschinen-Optimierung / SEO) Die Suchmaschinenoptimierung (SEO) hat zum Ziel die Optimierung der Präsenz von Webseiten in den organischen Suchergebnisseiten von Google, den sogenannten Search Engine Result Pages (Fachbegriff: SERPs). Hier wird noch zwischen der sog. „SEO Onpage Optimierung“ und „SEO Offpage Optimierung“ unterschieden. Die Seiten, die generell auf den ersten Plätzen der ersten Suchergebnisseite bei Google erscheinen sind sehr gut optimiert. Das ist auch auch das Ziel von SEO. Mehr zu SEO findest Du hier.

Warum reden alle bei SEA/SEM nur über Google Ads?

Google Ads Logo Suchmaschinenoptimierung

Die Rechnung geht ganz einfach auf: Google ist mit seiner Suchmaschine mit derzeit über 86% Marktanteilen bei Desktop und 98% mobilen Suche der absolute Marktführer in Deutschland. Die Anzeigen, die über Google Ads geschaltet werden, erreichen genau dieses Publikum. Wenn Du Suchmaschinen-Werbung betreiben möchtest, dann kommst Du an Google nicht vorbei. Mehr Zahlen zur Marktaufteilung bei den Suchmaschinen findest Du hier.

Wie funktionieren Google Ads eigentlich?

Wie funktionieren Google Ads eigentlich?

 Dein Ziel ist es bei der Suchtrefferliste von Google sowohl bei A, B und C ganz vorne mitzuspielen (s. Bild oben). Wir konzentrieren uns auf den Punkt C, also bezahlte Anzeigen über Google Ads.

 Du musst Dir die Vergabe dieser begehrten Plätze, wie eine Auktion vorstellen. Natürlich eine Auktion, die im Bruchteil einer Sekunde erfolgt. Wer den höchsten Preis bezahlt, der wird besser und öfter auf der Trefferseite unter „Anzeigen“ ausgeliefert. Dabei spielen die Suchbegriffe, die sog. „Keywords“ eine entscheidende Rolle. Sagen wir mal Du bist ein Friseur, der in München Schwabing einen Friseursalon betriebt. Du willst neue Kunden generieren und besser bei Google gefunden werden. Du überlegst Dir, welche Suchbegriffe könnten Dein Geschäft am besten beschreiben. Sicherlich Begriffe, wie „friseur münchen schwabing“ oder vielleicht „guter friseur münchen norden„. Es gibt mehrere Möglichkeiten und technische Hilfen, um weitere relevante Begriffe zu finden.

 Du bist aber nicht alleine. Denn deine Konkurrenten, die ebenfalls in München Schwabing einen schicken Haarschnitt anbieten, möchten auch gefunden werden und ganz vorne bei der Suche stehen. Sie bieten mit und erzeugen damit einen bestimmten Wert der Suchbegriffe. Ein solcher Suchbegriff kann 0,03€ bis über 55€ pro Klick kosten (also jedes Mal, wenn ein Nutzer darauf klickt).

Angenommen Du wurdest vom Konkurrenten überboten und kannst Dir den Klickpreis nicht mehr leisten. Kein Grund zur Sorge, hier fängt nämlich die Google Ads-Optimierung erst an! Denn nicht alleine die Höhe des Gebots ist bei dieser Auktion relevant, sondern eine ganze Reihe an Kriterien, die Du besser machen kannst, wie Deine Mitbewerber. Wenn Du z.B. eine für Google bessere Landingpage hast, steigt der  „Qualitätsfaktor“ und als Folge davon sinkt der Klickpreis. Wenn Du eine bessere Anzeige hast mit einem relevanteren Anzeigentext oder einer besseren Übereinstimmung zwischen dem Text der Anzeige und dem Inhalt der Suche, dann wirst Du auch von Google mit einem niedrigeren Klickpreis belohnt.

Brauche ich für Google Ads wirklich einen Experten?

SEO Experte SEM Experte Social Media Experte Online Marketing

Ganz ehrlich? Wenn Du Google Ads als ein wichtiges Instrument Deines Online-Marketings einsetzen willst, dann lautet die Antwort: ja unbedingt!

Vielen Unternehmen fehlen für die tägliche Pflege eines Google Ads-Kontos das notwendige Know-how und die erforderlichen personellen Ressourcen. Denn die Anforderungen werden bei jedem Update von Google-Ads-System umfangreicher und die Tools komplizierter. Wenn sogar die sog. Google-Ads-Experten sich regelmäßig auf Konferenzen treffen und über die neuesten Änderungen von diesem System stunden- oder sogar tagelang debattieren, dann machen sie das sicherlich nicht nur aus Langeweile. Ich habe solche Konferenzen schon öfter besucht und habe jedes Mal einiges dazu gelernt.

Den Vorteil, wenn Du einen Experten mit der professionellen Optimierung Deiner Google Ads-Kampagen beauftragst, lässt sich mit dem Vorteil der Einstellung eines Steuerberaters vergleichen. Er kostet zwar Geld, kennt aber alle steuerlichen Tricks, damit Du am Ende eine Menge Geld sparst.

Bei Google Ads sind es oft die Feinheiten, die über den Erfolg der gesamten Kampagne entscheiden – wie die richtige Einstellung der Kampagnen, der Aufbau der einzelnen Anzeigengruppen, die richtige Auswahl der Zielgruppe nach Alter, Geschlecht, Standort, Einkommen, schließlich die passenden Suchbegriffe (Keywords), bei denen sogar die Schreibweise (z.B. friseur münchen, „friseur münchen„, [friseur münchen] oder +friseur +münchen) eine Rolle spielen. Die Liste dieser Kriterien geht unendlich weiter und das macht die Google Ads-Optimierung eigentlich aus.

Gibt es einen Unterschied zwischen einem einzelnen Berater und einer Google-Ads-Werbeagentur?

Unterschied zwischen SEA Agentur und einzelnen Berater

Ich kann nicht für alle Online-Marketing-Berater und alle Werbeagenturen sprechen, kann Dir aber gerne über die Erfahrung berichten, die ich in meiner 12-jährigen Tätigkeit als Angestellter machen durfte. Die meisten größeren online Werbeagenturen bieten wirklich das komplette Spektrum des Online-Marketings an, darunter natürlich auch die Aufstellung und Betreuung der Google Ads-Kampagnen. Bis dahin alles gut. 

Das Problem fängt aber in der Struktur fast jedes größeren Medienunternehmens an. Denn die meisten von ihnen sind wirtschaftlich organisiert und oft darum bemüht Gewinn zu maximieren und damit auch leider die Personalkosten zu sparen. Meine Erfahrung war immer die gleiche: Das erste Gespräch, oft mit dem Geschäftsführer persönlich und mit einem sehr guten Cappuccino in designten Räumlichkeiten eines Innenstadtbüros inklusive. Das Versprechen lautete meistens: erfolgsorientiert uns transparent. Die Realität sah meistens leider anders aus: eingesetzt wurde ein Praktikant oder jemand, der sich gerade so mit dem Google Ads-System auseinander gesetzt hat, der bei steigenden Anfragen und einem ausbleibenden Erfolg fast nie erreichbar war und den Misserfolg immer auf das „schwierige Werbeumfeld“ abgetan hat. Ein Erlebnis ist mir bis heute stark in Erinnerung geblieben: an einem Freitag wurde eine Kampagne optimiert und übers Wochenende stiegen die Kosten um 500€. Eine ganze Menge, bei einem täglichen Werbebudget-Limit von 50€. Der Grund: der Betreuer hat das Limit auf 500€ gesetzt, weil er sich „wohl vertippt hat“. Die Agentur hat die Kosten nicht gedeckt… 

Der Unterschied den Du bei mir sofort erkennst: ich habe zwar nicht so viele Kunden, wie eine Werbeagentur, betreue aber Deine Kampagnen persönlich und mit einer 14-jährigen Erfahrung auf diesem Gebiet. 

Definition Suchmaschinen-Werbung

Die bezahlte Suchmaschinenwerbung (engl. search engine advertising; Kurzform: SEA) ist neben dem Index-Listing ein Teil des Suchmaschinenmarketings. Diese Art der Onlinewerbung wird meist über Keyword-Advertising (dt. Suchwortwerbung) in Suchmaschinen eingebunden und über frei zu wählende Suchbegriffe (engl. keywords) gesteuert. In Business-Suchmaschinen und Lieferantensuchmaschinen erfolgt das Keyword-Advertising über bezahlte Suchmaschineneinträge in ausgewählten Rubriken. (Quelle: onlinemarketing-praxis.de)

Die Vor- und Nachteile von SEA / Google Ads für die KMU

Die Vor- und Nachteile von SEA / Google Ads für die KMU

+ Direkte Ansprache

Bei Google Ads suchen die Kunden gezielt nach Deinem Produkt oder Deiner Dienstleistung! Im Unterschied zur Kaltakquise sind es die sog. „Hot Leads“ also Menschen, die alleine schon über ihre Suchabsichten ihr starkes Interesse an einem ganz bestimmten Produkt einer einer Dienstleistung zeigen.

+ Schnell umsetzbar

Im Vergleich zum zeitintensiven SEO (Suchmaschinen-Optimierung) sind die Google Ads-Kampagnen (von einem Experten) relativ schnell umsetzbar. Optimal auch als Ergänzung zu SEO. Der richtige Mix aus SEO und SEA ermöglicht die Marke, Produkte oder Dienstleistung optimal für die Suchenden bei Google zu positionieren.

+ Flexibel umsetzbar

Du kannst Deine Kampagnen jederzeit pausieren, die Anzeigen neu erstellen, bearbeiten, sie gegen andere Anzeigen testen, die Klickpreise und die Budgets anpassen, usw.

+ Optimale Zielgruppensteuerung

Die Kampagnen lassen sich in ihrer Zielsetzung gezielt steuern. Von der Anzeige, über Keywords oder Placements bis hin zur Landingpage – alles ist durchdacht und verfolgt bestimmte Werbeziele. Mit Google Ads kannst Du somit Deine Zielgruppe gezielt ansprechen und Streuverluste vermeiden.

+ Einfache Kostenkontrolle

Du hast Deine Kosten tatsächlich im Blick. Du gibts nur soviel aus, wie Du es für richtig hältst.

+ Messbare Erfolge

Die Google Ads-Kampagnen etwa im Gegenteil zu Printwerbung ermöglichen schon nach kurzer Zeit messbare Erfolge. Die Conversions (also die definierten Ziele) sind ganz einfach mit Hilfe von Google Ads Statistiken oder Google Analytics abzulesen. Du siehst welche Anzeigen und welche Keywords am besten oder am schlechtesten funktionieren und kannst die Kampagnen danach optimal gestalten.

+ Lokale und globale Werbung

Für die KMU, die lokal agieren, bietet Google Ads die perfekte Möglichkeit auch lokal gefunden zu werden. Denn das Umfeld lässt sich beliebig eingrenzen. Für einen Friseur aus München macht es keinen Sinn, wenn seine Anzeigen in Berlin oder in Amsterdam erscheinen. Dafür können Unternehmen, die z.B. online Produkte vertreiben und diese weltweit auch verschicken von solchen weltweiten Einstellungen der Google Ads-Kampagnen profitieren.

- Die Nachteile von SEA

Die größten Gefahren lauern bei den erwähnten Kosten, die sehr leicht und bei einer falschen Einstellung (z.B. bei ausschliessenden Suchbegriffen) der Kampagne – auch ohne jegliche Erfolge – steigen können. Es gibt unzählige Unternehmen, die Unmengen an Geld über Google Ads verbraten haben, weil sie über die nötigen Kenntnisse darüber nicht verfügten.

Wie läuft die Umsetzung eine Google Ads Kampagne ab?

google Suche SEO SEM SEA

Es gibt die 2 Möglichkeiten, wonach sich die Umsetzung richtet:

Du hast noch kein Google Ads-Konto 

Du hast bereits ein Google Ads-Konto 

Der Unterschied legt nur darin, dass wir beim ersten Fall ein neues Google Ads-Konto für Dich eröffnen. Derzeit kann man sich von Google eine Gutschrift in Höhe von 75€ sichern!

Folgende Themen sind für eine Google Ads-Optimierung relevant

Kampagnen-Analyse

Google Ads-Konto wird analysiert (oder erstellt). Dabei werden Fehler erkannt und eine sinnvolle Strategie vorgeschlagen

Kampagnen-Strategie

Mögliche Einsatzbereiche: Anzeigen im Suchnetzwerk, Displaynetzwerk, YouTube-Videoanzeigen, Shopping-Anzeigen, Remarketing, Gmail-Marketing

Kampagnen-Einstellungen

Sinnvolle Kampagnenstruktur schaffen (Kampagne -> Anzeigengruppen -> Anzeigen), um die Zielgruppe am sinnvollsten zu erreichen und das Produkt- oder Dienstleistungsangebot am effizientesten abzubilden

Keyword-Optimierung

Nach passenden Keywords (Suchbegriffen) suchen und diese im Konto einpflegen. Hier auch wichtig, die negativen Keywords, wie "kostenlos" auszuschließen, um Streuverluste zu minimieren

Analytics-Anbindung

Google Ads-Kampagnen an Google Analytics Konto anknüpfen, um mehr wichtige Daten zum Nutzerverhalten zu bekommen

Zielgruppen-Einstellungen

Für jede Kampagne lassen sich bei Google Ads die Zielgruppeneinstellungen genauer definieren und eingrenzen: Alter, Geschlecht, Geräte, Segmentierung

Anzeigen-Optimierung

Pro Anzeigengruppe jeweils 2 Anzeigen erstellen, die gegeneinander getestet werden. Aussagekräftige Anzeigentexte sind ausschlaggebend, weil sie die Aufmerksamkeit der Kunden erzeugen

Landingpage-Optimierung

Damit sind die speziellen Zielseiten gemeint, die nur für die Kampagne gebaut werden und einem einzigen Ziel dienen: verkaufen oder Dienstleistung anbieten

Qualitätsfaktor

Ist der Qualitätsfaktor der Keywords schlecht und damit die Keywords unbezahlbar? Es liegt entweder an den Keywords selbst (sie passen nicht zum Inhalt der Anzeige oder der Landigpage) oder das Problem liegt auf der Anzeigenebene, bzw. Landingpageebene

Klickraten-Analyse

Mit Hilfe der Klickratenanalyse (CTR-Analyse) wird der Erfolg der Kampagne sichtbar. Dabei wird die Anzahl der Einblendungen der Anzeige zum Verhältnis der einzelnen Klicks gemessen

Anzeigenerweiterungen

Die sinnvollen Anzeigenerweiterungen, die von Google angeboten werden nutzen und sich damit besser von der Konkurrenz abheben, wie die Sitelinks, Anruferweiterung, Texterweiterungen, Snippets, usw.

Remarketing-Kampagnen

Mit Remarketing-Kampagnen lassen sich phantastische Ergebnisse erreichen, denn hier wird der Kunde je nach seinem bisherigen Verhalten auf den Seiten erneut gezielt angesprochen

Das kann ich mit Google Ads für Dich übernehmen

Responsive Design mehrere Geräte - Trends Webdesign 2018
Optimierung mit ganzVORNE :

Such-Netzwerk

Gemeint sind hier die Anzeigen, die im organischen Index meistens vor und nach den Suchergebnissen angezeigt werden. Das Ziel ist hier die Positionen 1-5 auf der ersten Seite zu belegen

Display-Netzwerk

Es geht hier um Deine Werbebanner im sog. Displaynetzwerk von Google, also auf passenden Seiten, die das Google AdSense- Programm auf ihren Seiten angebunden haben. Das Ziel ist hier die Bekanntheitssteigerung

Shopping

Wenn Du Produkte anbietest, dann ist Google Shopping eine gute Gelegenheit diese dort zu bewerben. Die Produkte werden hier nach Relevanz angezeigt. Das Ziel: Umsatzsteigerung

YOUTUBE Video Anzeigen

Du kannst entweder eigene Videos bei YouTube bewerben (z.B. Produktvideos oder Brandingkampagnen) oder Du schaltest Anzeigen in den passenden Videos bei YouTube

Remarketing

Dank den Remarketing-Anzeigen, kannst Du Deine Kunden direkt ansprechen, je nach dem, wie viel Du von ihren Bewegungen auf Deiner Seite weißt. Du kannst z.B. jemanden, der sich nicht für Deinen Newsletter angemeldet hat, identifizieren und ihn direkt mit Hilfe einer passenden Anzeige zur Anmeldung bewegen

GMail Anzeigen

Mit Hilfe von den sog. Gmail-Ads kannst Du innerhalb von Googlemail relevante Anzeigen schalten. Nicht für jeden sinnvoll, aber oft wegen der enormen Reichweite von Gmail und relativ niedrigen Klickpreisen sehr interessant

Bist Du an einer kompetenten Beratung
zu Google Ads interessiert?

Patrick Polanski - Online Marketing Beratung und Umsetzung in Starnberg und München

Patrick Polanski
Online-Marketing Berater & Trainer
Gernleitenweg 4
82131 Gauting (Starnberg)

Du kannst mich natürlich auch direkt während der Bürozeiten (Mo. – Fr. von 10 bis 18 Uhr und Sa. von 10 bis 13 Uhr) telefonisch erreichen:

  • Tel. +49 89 122 555 00
Datenschutzhinweis: Mit der Kontaktaufnahme erklärst Du Dich einverstanden, dass ich Deine Kontaktdaten zur Beantwortung Deiner Anfrage verwenden darf. Hier findest Du meine Datenschutzerklärung und Widerrufhinweise.